Seite auswählen

Wir können Hornissen mit Genehmigung umsiedeln oder wenn das nicht möglich ist, in Ausnahmefällen auch bekämpfen

Hornissenstiche sind nicht gefährlicher als die von Wespen

Besuchen Sie uns auch auf unserer Hauptseite
www.kleinlogel-gmbh.de

Hornissen stehen unter besonderem Naturschutz

Hornissen stehen unter besonderem Schutz des Bundesnaturschutzgesetzes (BnatschG). Der besondere Schutz ist in §44 des BnatSchG definiert. Nach §67 kann eine Befreiung von den Verboten des §44 erteilt werden. Hierzu sind vernünftige Gründe vorzutragen und im Genehmigungsantrag aufzulisten.

Bei einem Ortstermin können wir prüfen ob eine Umsiedlung des Nestes technisch möglich ist und ob ausreichend Gründe hierfür vorliegen. Ist die Umsiedlung nicht möglich, kann eine Bekämpfung der Hornissen beantragt werden. Wir helfen Ihnen bei dem Antrag.

Absichern der Hornissennester möglich

In vielen Fällen können die Hornissen an Ort und Stelle bleiben, insofern einige Absicherungen durchgeführt werden. Es ist zum Beispiel möglich das Einflugloch zu verlagern oder das Nest mit einem Maschendraht zu sichern. Wir beraten Sie vor Ort über die Möglichkeiten und können sie durchführen.

 

Umsiedlung der Hornissen

Wenn das Nest nicht bleiben kann, können wir es umsiedeln. Hierzu fangen wir die Flugtiere ein, entnehmen das Nest und siedeln beides in einem Hornissennistkasten an. Wir siedeln das Nest an einem geeigneten Ort wieder aus, wo es bis zum Ende der Saison weiterleben kann.

 

Bekämpfung der Hornissen

Ist eine Umsiedlung nicht möglich und liegt eine Genehmigung vor, so können wir in Ausnahmefällen das Nest auch bekämpfen. Die Kosten für eine Bekämpfung sind zwar niedriger als für eine Umsiedlung. Allerdings erheben die meisten Naturschutzbehörden eine besondere Gebühr für einen Antrag auf Bekämpfung.
Referenzen
  • Wir führen eine Ortsbesichtigung durch, um zu klären ob eine Umsiedlung der Hornissen möglich ist
  • Wir helfen Ihnen bei dem Antrag auf artenschutzrechtliche Ausnahmegenehmigung nach §67 des Bundesnaturschutzgesetzes
  • Absicherung: Wir sichern Nester ab, damit es nicht zu Stichen kommt und die Nester an Ort und Stelle bleiben können
  • Umsiedlung: Wir siedeln Ihre Hornissen an einen Ort um, an dem sie bis zum Ende der Saison weiterleben können
  • Bekämpfung: Ist eine Umsiedlung nicht möglich und hat die untere Naturschutzbehörde eine Bekämpfung genehmigt, so können wir auch diese durchführen.

Wir beraten Sie gerne telefonisch,
rufen Sie einfach an.

Zentrale Darmstadt

06151 44658

Kontaktformular

Wir können Hornissen mit Genehmigung umsiedeln oder wenn das nicht möglich ist, in Ausnahmefällen auch bekämpfen

  • Wir führen eine Ortsbesichtigung durch, um zu klären ob eine Umsiedlung der Hornissen möglich ist
  • Wir helfen Ihnen bei dem Antrag auf artenschutzrechtliche Ausnahmegenehmigung nach §67 des Bundesnaturschutzgesetzes
  • Absicherung: Wir sichern Nester ab, damit es nicht zu Stichen kommt und die Nester an Ort und Stelle bleiben können
  • Umsiedlung: Wir siedeln Ihre Hornissen an einen Ort um, an dem sie bis zum Ende der Saison weiterleben können
  • Bekämpfung: Ist eine Umsiedlung nicht möglich und hat die untere Naturschutzbehörde eine Bekämpfung genehmigt, so können wir auch diese durchführen
Hornissen sind nicht gefährlicher als Wespen

Hornissen stehen unter besonderem Naturschutz

Hornissen stehen unter besonderem Schutz des Bundesnaturschutzgesetzes (BnatschG). Der besondere Schutz ist in §44 des BnatSchG definiert. Nach §67 kann eine Befreiung von den Verboten des §44 erteilt werden. Hierzu sind vernünftige Gründe vorzutragen und im Genehmigungsantrag aufzulisten.

Bei einem Ortstermin können wir prüfen ob eine Umsiedlung des Nestes technisch möglich ist und ob ausreichend Gründe hierfür vorliegen. Ist die Umsiedlung nicht möglich, kann eine Bekämpfung der Hornissen beantragt werden. Wir helfen Ihnen bei dem Antrag.

Absichern der Hornissennester möglich

In vielen Fällen können die Hornissen an Ort und Stelle bleiben, insofern einige Absicherungen durchgeführt werden. Es ist zum Beispiel möglich das Einflugloch zu verlagern oder das Nest mit einem Maschendraht zu sichern. Wir beraten Sie vor Ort über die Möglichkeiten und können sie durchführen.

 

Umsiedlung der Hornissen

Wenn das Nest nicht bleiben kann, können wir es umsiedeln. Hierzu fangen wir die Flugtiere ein, entnehmen das Nest und siedeln beides in einem Hornissennistkasten an. Wir siedeln das Nest an einem geeigneten Ort wieder aus, wo es bis zum Ende der Saison weiterleben kann.

 

Bekämpfung der Hornissen

Ist eine Umsiedlung nicht möglich und liegt eine Genehmigung vor, so können wir in Ausnahmefällen das Nest auch bekämpfen. Die Kosten für eine Bekämpfung sind zwar niedriger als für eine Umsiedlung. Allerdings erheben die meisten Naturschutzbehörden eine besondere Gebühr für einen Antrag auf Bekämpfung.

Wir beraten Sie gerne telefonisch,
rufen Sie einfach an.

Zentrale Darmstadt

06151 44658

Kontaktformular

Referenzen

Besuchen Sie uns auch auf unserer Hauptseite
www.kleinlogel-gmbh.de